Telefon

+361-43045592 o. 6604745

E-Mail

info@esthetiq.de

Öffnungszeiten / Bitte mit Termin

Mo/Mi/Fr 9-18h Di/Do 12-18h

Das Corona – Zeitalter ist eine Herausforderung für Körper und Geist, die uns schneller altern läßt.

Dafür sorgen privater und beruflicher Streß, Unsicherheiten und Angst. Fehlbelastungen mit Homeoffice, fehlende Work-Life-Balance und Isolation.

Nichtzuletzt sorgen ständicges Reinigen und Desinizieren für Hautschäden sowie Maskentragen für Gesichtsreizungen „MASKNE“.

Streßhaut
Unter Streß steigt der Cortisolspiegel und  die Talgproduktionnimmt zu. Als Immunmodulator bremst Cortisol unser Immunsystem und fördert so lokale oder generelle Entzündungsreaktionen der Haut.

Für eine Sofortbehandlung entzündeter Haut helfen spezielle, entgiftende Gesichtsmasken. Die Wirkstoffe sind entzündungshemmend, reinigend und antibakteriell.

Im Drip-Spa entgiften Sie mit DeToX – Infusionen und erhalten mit Vital-, Immun- und Aufbauinfusionen fehlende Nährstoffe, Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente zurück.

Blaulicht
Im Home-Officesind sie vermehrt erheblichen Dosen blauen Lichts durch PC, Tablet und Handy ausgesetzt. Als „Digital Aging“ bezeichnet führt dies nicht nur zu Schlafstörungen oder Augenschwellungen, sondern bringt auch Hautprobleme wie Hyperpigmentierung, einen fahlen Teint und Faltenanfälligkeit mit sich.

Was Sie jetzt tun können: Digital Detox – und die Herbstsonne um die mittagszeit genießen. Nutzen Sie Ihre Freizeit ohne moderne Technik und lesen lieber mal ein gute Buch.

Um die Zellregeneration zu fördern, helfen manuelle Drainagen und belebende Massagen um die Haut zu stimulieren sowie die Produktion von Kollagen und Elastin anzuregen.

Vitamin D Mangel
Von Oktober bis Ostern sinkt bei den Mitteleuropäern unseres Breitengrades der Vitamin D Spiegel. Durch die Sonneneinstrahlung gebildetes Vitamin D ist wichtig für unseren Körper, vor allem für den Kalziumhaushalt und die Mineralisation der Knochen, aber auch als Sonnenhormon gegen Herbstdepression und Winterblues. Home-Office, soziale Isolation und Quarantäne verschlechtern unsere Vitamin D Bilanz noch weiter, da nur noch die wenigsten ihre Sonnendosis von 20 Minuten am Tag erreichen. Nichtzuletzt ist Vitamin D – Mangel anscheinend auch ein Immunfaktor für einen schwereren Corona – Infektionsverlauf.

Unser Tip: Täglich kurz raus in die Sonne gehen. Auch mal einen sonnigen Arbeitsplatz am Fenster einnehmen und Vitamin D eventuell mit Calcium substituieren. Ab den Wechseljahren m/w kann die Substitution mit Injektion oder Infusion effektiver sein.

Quarantäne Kalorien
Lockdown mit vollem Vorratsschrank, Home Office und keine Workout. Das Kalorienplus stört die Produktion von Elastin und Kollagen, wodurch die Haut einsinken kann und Falten gefördert werden.

Wir raten: Um die Durchblutung, Zellregeneration und Kollagenproduktion anzuregen, empfiehlt sich eine zielgerichtete Massage sowie eine Gesichtsmaske mit Kollagen.

Im Drip-Spa entgiften Sie mit DeToX – Infusionen und erhalten mit Vital-, Immun- und Aufbauinfusionen fehlende Nährstoffe, Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente zurück.

Homeoffice
Das trockenwarme Wohnungklima ist für unsere Haut zu monoton. Unsere Haut braucht Temperaturwechsel um die Durchblutung und Elastizität zu fördern.

Das können Sie tun: Regelmäßige Spaziergänge machen und die Zimmer lüften. Maskenbehandlungen mit thermischen Reizen, manuelle Drainagen und belebende Massagen um die Haut zu stimulieren sowie die Produktion von Kollagen und Elastin anzuregen.

 

 

EsthetiQ @ Instagram